Energieversorgung

Auf einer Trekkingtour im östlichen Himalaya im März 2009 begegneten uns Menschen mit immens schweren Holzladungen auf dem Rücken – dazu in 2500 Metern Höhe. Es war die Energie zum Kochen und Heizen für ein paar Tage.

Meine Energiequelle kommt aus irgendeiner Leitung, findet ihren Weg in einen effizienten Hightech-Brenner im Dachgeschoss und hält die Wohnung warm. Ich zahle monatliche Abschläge an die Stadtwerke, wie Millionen von uns. Über mehr habe ich bislang nicht viel nachgedacht.

Aber wenn die Reduzierung von Gaslieferungen bei uns droht, hilft es, sich die Lage in anderen Regionen der Erde vor Augen zu führen.

Ein Gedanke zu “Energieversorgung

  1. Ja, das sollten wir mal ein bisschen häufiger drüber nachdenken. Danke für den Reisebericht aus 2009, ist mal ein ganz anderes Indien

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.