In Stein gemeißelt

Ganesh im Home office: Entspannt liegt der kleine Elefantengott auf dem Rücken, den Laptop auf dem Schoß. Das sind einige der „Alltagssituationen“, die man von den Steinmetzen im südindischen Mahabalipuram erwerben kann. Es gibt ihn auch als Bücherfreund.

Nur wenige Dutzend Kilometer südlich von Chennai hat sich eine besonders kunstfertige Steinmetz-Community erhalten, die bis ins 7. Jahrhundert zurück geht, als Mahabalipuram das künstlerische Zentrum Südindiens war.

Die Granitfelsen wirken hier nicht „felsenfest“, sondern dien(t)en den Künstlern, damals wie heute, als gestaltbarer Rohstoff. Nicht umsonst gehören die verschiedenen Tempelanlagen zum UNESCO-Welterbe, von dem Indien mehr als reichlich ausgestattet ist.

Website der UNESCO zu Mahabalipuram

5 Gedanken zu “In Stein gemeißelt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.