Zeitreise: Auf einer Dau-Werft in Sur

Unter dem Sammelbegriff Dau (engl. Dhow) sind alle Schiffstypen zusammengefasst, die lange vor der Entdeckung des Seewegs nach Indien die Meere zwischen Arabien und Südasien befuhren. Sie waren bis vor Kurzem noch Ikonen der Seefahrt im Orient. Eine Dau ziert auch einen Kreisverkehr bei der Zufahrt nach Sur. In der Stadt am Golf von Oman gibt es die letzte Werft für solche Schiffe auf der Arabischen Halbinsel.

Der Besucher kann im laufenden Betrieb zwischen den Bauarbeiten herum laufen, gegen ein Eintrittsgeld von einem omanischen Rial (ca. 2,30 €). Ich war vor fünf Jahren schon einmal kurz hier.

Insgesamt zwei Dutzend Arbeiter sägen, bohren und hobeln an Einzelteilen. Andere sind am Rumpf des auf einem Holzgerüst aufgeständerten Schiffs beschäftigt.

Es ist ein Auftrag für den Tourismus, meint ein Arbeiter. Zweieinhalb Jahre sei als Bauzeit vorgesehen. Zu meinem Erstaunen sind alle aus Südindien, genauer aus der Gegend von Kozhikode (früher: Calicut) in Kerala. Von dort kommt ursprünglich die Bautechnik der ikonischen Schiffe, und dort wird sie bis heute weitergegeben. Calicut ist auch die Stadt, in der 1498 Vasco da Gama anlandete. Das Holz hingegen komme aus den Tropenwäldern Malaysias, sagt einer. Die restlichen Baumstämme liegen noch herum und werden je nach Bedarf zersägt.

Beobachtet man die Männer bei der Arbeit, so scheint die Zeit still zu stehen. Keine Zeichnungen, kein Chefingenieur mit Helm, der die Arbeiter beaufsichtigt. Sie arbeiten eingespielt in einem Team, jeder weiß was zu tun ist. Wo die Baupläne seien, frage ich. Ein Arbeiter zeigt auf seinen Kopf: „Da drin!“

Einer bietet mir zwischendurch aus einer Thermoskanne einen leicht gesüßten Tee an. Gut für die Gesundheit, meint er und schmunzelt „Ayurveda.“

Es ist positiv, dass es heute der Tourismus ist, der die Jahrhunderte alte Tradition des Schiffsbaus am Leben hält. Ob die Touris später ahnen, was sich an historischem Handwerkerwissen auf den Planken unter ihnen versteckt?

Nachtrag: Ich sah später eine Dau im Hafen von Mutrah