Zahlenspiel: Horoskope in Indien und bei uns

My beautiful picture
Szene in Kodaikanal, 1983

Mein Schicksal für die kommende Woche entnahm ich unserem sonntäglichen Anzeigenblatt im Briefkasten. Das „Wochen-Horoskop vom 12. – 18. Februar 2017“ konstatiert: „Eine Sache entwickelt sich ganz anders, als Sie gedacht haben, und Sie haben das Gefühl, als wäre alles umsonst gewesen. Warten Sie doch ab!“

So schicksalsergeben bin ich nicht. Immer am Sonntagvormittag nahm auf dem Bürgersteig außerhalb unseres Hauses in Südindien (es ist schon mehr als 30 Jahre her) ein Wahrsager Platz. In einem kleinen Käfig saß ein grüner Papagei. Wenn Kunden wie ich kamen, setzte sich der Vogel auf die Box. Sein Meister befahl ihm dann, eine der grünen Karten auf dem Boden zu ziehen. Brav lief der Vogel zunächst an den ausgelegten Karten auf und ab, griff dann eine mit seinem Schnabel und hielt sie dem Meister hin. Der sah sich die Karte an und blätterte daraufhin in einem der vielen Hefte vor sich. Aus dem entnahm er mein restliches Leben – meine Zukunft, die meiner Familie und überhaupt Fragen von Glück und Unglück. Während des Vortrages schaute der kleine Papagei aufmerksam zu, so als wollte er sagen „Ich wusste es schon!“

Wahrsager und Horoskope sind in Indien (und nicht nur dort) von zentraler Bedeutung: Das wichtigste Ereignis im Leben ist die Heirat, vor allem dabei den Richtigen zu heiraten. Dazu bedarf es opulenter Horoskope. Erst bei deren positiven Abgleich beginnen die weiteren Verhandlungen im Vorfeld.

Zahlen haben dabei überragende Bedeutung (über die Zahl 7 habe ich hier schon geschrieben). Im modernen Indien ist der Beruf des Wahrsagers durch die Software auf Webseiten ersetzt worden. Hier spielen buchstäblich Algorithmen eine große Rolle. Mehr noch: Der Begriff stammt aus dem Arabischen und basiert auf dem Lehrbuch „Über die indischen Ziffern„, welches ein Abu Dscha’far Muhammad ibn Musa al-Chwarizmi um 825 A.D. in Bagdad verfasste. Unser cumputerisierte Zahlenkunst und die Fähigkeit von Facebook oder Google, unsere Interessen und Vorlieben „vorherzusagen“, stammen also aus Indien und sind über Arabien zu uns und schließlich ins Silicon Valley gekommen, Weltgeschichte in „full circle„. So sind unsere Suchmaschinen die Fortsetzung des klugen Papageis, der an einem Sonntagvormittag eine Karte zieht. Und es sind nicht unserer Lieblings-Fußballspieler, sondern die Zahlen auf dem Trikot, die unser Leben bestimmen.

 

Weitere Informationen:

„Algorithmus“ bei Wikipedia

Indische Webseite mit Heiratsanzeigen

Webseite für Heirats-Horoskope